Tanzplattform Deutschland 2018

Tanzplattform Deutschland 2018
Mittwoch | 14. März 2018 | 18:00 Uhr


Dreizehn impulsgebende Stücke werden bei der wichtigsten Biennale für zeitgenössischen Tanz und Choreographie in Deutschland gezeigt. Zum ersten Mal findet die Tanzplattform mit ihrer 14. Edition in Essen und Gelsenkirchen statt: Neben PACT als Veranstalter und Festivalzentrum zählen zu den Spielorten weitere Räume auf dem Gelände des UNESCO-Welterbe Zollverein, das Essener Aalto-Theater und das Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen. Für die Tanzplattform 2018 wurde ein Programm entwickelt, das einen Resonanzraum für die drängenden Fragen unserer Zeit bildet. Die ausgewählten Produktionen feiern die emanzipatorische Kraft des Tanzes und der Choreographie, die Diversität von Körpern und Identitäten. Sie stehen für viele andere choreographische Arbeiten, die sich in den letzten zwei Jahren in Deutschland mit drängenden ästhetischen, gesellschaftlichen und existentiellen Anliegen auseinandergesetzt haben und zu Perspektivwechseln einladen.

Als gleichwertiges Element neben den Aufführungen der Tanzplattform steht der gegenseitige Austausch: Die Assembly im SANAA-Gebäude lädt vormittags zu thematisch fokussierten Gesprächen mit Gästen aus aller Welt ein. Der Artist Summit – initiiert von der Künstlergruppe HOOD (PACT Fellowship Stipendiaten) – reflektiert aktuelle Entwicklungen, entwirft neue Perspektiven und öffnet den Raum für einen Dialog mit 30 eingeladenen Künstler*innen. Am Ende jeder Vorstellungen laden wir alle Nachteulen zum Late Night Studio Talk mit für offenen Gesprächsrunden, Musik und Aktionen. Alle anderen können den Talk auch online verfolgen.

Das vollständige Programm und alle Informationen rund um die Tanzplattform 2018 sind unter www.tanzplattform2018.de abrufbar.

ENGLISH
The most important biennale for contemporary dance, choreography and performance in Germany will present 13 impulse-setting productions. Celebrating diversity and the emancipatory power of dance and choreography, the 14th edition of the Dance Platform will take place for the first time in Essen and Gelsenkirchen from the 14. – 18 March 2018. Alongside PACT Zollverein, the festival organiser and centre, venues include a range of former industrial spaces across the Zollverein UNESCO world-heritage site, as well as the Aalto-Theater in Essen, and the Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen.

Alongside the performances, the essence of the Dance Platform lies in interaction and mutual exchange. In the mornings the Assembly at the SANAA building will host debates on the social dimension of choreography and dance. The Artist Summit—initiated by the artists’ group HOOD (currently a fellowship holder at PACT Zollverein) – will reflect on current developments, work on new perspectives and hold discussions with thirty invited artists. Each night after the performances, the Late Night Studio Talk, filmed live, will offer an open forum for reflection, music and shared activities.

The complete programme and comprehensive information about the dance platform 2018 is available at www.tanzplattform2018.de.